Teilnehmende

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen unserer 5-schrittigen Klimaschutzinitiative ZNU goes Zero setzen wir von Anfang an auch auf Plant-for-the-Planet als Partner. Wir schätzen die langjährigen Arbeiten der Initiative Plant-for-the-Planet sehr.

Die in der „Zeit“ (https://www.zeit.de/2020/53/plant-for-the-planet-klimaschutz-organisation-mexiko-spendengelder) erhobenen Vorwürfe haben uns sehr überrascht und müssen restlos aufgeklärt werden. Wir haben Plant-for-the-Planet daher aufgefordert, eine unabhängige und nicht mit Plant-for-the-Planet verbundene (wiss.) Prüfinstitution einzurichten, die die von Plant-for-the-Planet getätigten und kommunizierten Aussagen in Bezug auf Pflanzgebiete, den Erfolg der Anpflanzungen und die entsprechenden Aussagen zu CO2-Kompensationen verifiziert. Laut Auskunft seitens Plant-for-the-Planet wird die Organisation dieser Aufforderung ab Januar 2021 nachkommen. Darüber hinaus hat Plant-for-the-Planet zugesagt, dass sie die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC zur Prüfung von bestehenden Daten (Erstbericht) und kontinuierlichen, zukünftigen Erstellung einer jährlichen Pflanz-Dokumentation beauftragen wird.

Wir schätzen die langjährigen Arbeiten der Initiative Plant-for-the-Planet sehr und sind sehr optimistisch, dass die Vorwürfe kurzfristig seitens Plant-for-the-Planet vollständig aufgeklärt und entkräftet werden.

Nichtsdestotrotz behält sich das ZNU nachwievor vor, bei Zweifeln an der Umsetzung der genannten Maßnahmen und bei Bestätigung der im „Zeit“-Bericht geäußerten Kritik, die Geschäftsbeziehung mit Plant-for-the-Planet aufzulösen.

Welche Unternehmen engagieren sich im ZNU-Netzwerk?

Das ZNU-Netzwerk besteht aus ca. 100 Partnerunternehmen, die überwiegend mittelständig geprägt sind und aus den Bereichen Herstellende, Dienstleistungsunternehmen, Handelsunternehmen, Medien und weiteren Netzwerken aus Wirtschaft und Wissenschaft bestehen. Der Fokus liegt auf der Ernährungsbranche / FMCG (fast moving consumer goods).

Mehr Info: ZNU-Partnernetzwerk

Selbstverpflichtungen zu ZNU goes Zero und Klimaneutralität

 

Bitburger-Braugruppe verpflichtet sich!

Jan Niewodniczanski, Beiratsmitglied des ZNU, hier mit dem Leiter des ZNU Dr. Axel Kölle.

Develey Senf & Feinkost Gmbh verpflichtet sich!

Michael Durach, Beiratsmitglied des ZNU, unterstützt ZNU goes Zero auch im Namen der Develey Senf & Feinkost GmbH. Hier mit ZNU-Leiter Dr. Axel Kölle und Frithjof Finkbeiner der Plant-for-the-Planet Foundation.

Ritter Sport verpflichtet sich!

Alfred Ritter zusammen mit Felix Finkbeiner (Plant-for-the-Planet Foundation) und Michael Durach (ZNU-Beiratsmitglied, Geschäftsführer Develey Senf & Feinkost GmbH).

Die PHW-Gruppe verpflichtet sich!

Peter Wesjohann (2. v.r.), Vorstandsvorsitzender der PHW-Gruppe, zusammen mit (v.l.n.r.) Leonie Wegener, Nachhaltigkeitsmanagement, Dr. Ingo Stryck, Geschäftsführer Marketing, Sandra Hebbeln, Vorstandssekretariat & Nachhaltigkeitsmanagement sowie Katrin Metschies, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit & Nachhaltigkeitsmanagement.

Alle mittelständischen Unternehmen, die sich zu ZNU goes Zero verpflichtet haben (mit einem oder mehreren Standorten)

Develey Senf & Feinkost GmbH

Bitburger Braugruppe GmbH

Alfred Ritter GmbH & Co. KG

Große Vehne Speditions GmbH

erlenbacher backwaren GmbH

Kuchenmeister GmbH

Eckes-Granini Deutschland GmbH

Gemüsering Stuttgart GmbH

Hochland Deutschland GmbH

Barilla Sverige AG

Wernsing Feinkost GmbH

fjol GmbH

Engel & Zimmermann AG

Stadtwerke Soest GmbH

IDEENHAUS GmbH MARKEN.WERT.STIL

WIESENHOF Geflügel Kondor GmbH

Steinbildhauerei Vincent

Privatmolkerei Bauer GmbH & Co. KG

Berief Food GmbH

Kartoffelmanufaktur Pahmeyer GmbH & Co. KG

Bechtel Naturkäsewerk GmbH & Co. KG

MERA Tiernahrung GmbH

1. FC Köln GmbH & Co. KGaA

CORVIS GmbH

Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG