FAQ

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen unserer 5-schrittigen Klimaschutzinitiative ZNU goes Zero setzen wir von Anfang an auch auf Plant-for-the-Planet als Partner. Wir schätzen die langjährigen Arbeiten der Initiative Plant-for-the-Planet sehr.

Die in der „Zeit“ (https://www.zeit.de/2020/53/plant-for-the-planet-klimaschutz-organisation-mexiko-spendengelder) erhobenen Vorwürfe haben uns sehr überrascht und müssen restlos aufgeklärt werden. Wir haben Plant-for-the-Planet daher aufgefordert, eine unabhängige und nicht mit Plant-for-the-Planet verbundene (wiss.) Prüfinstitution einzurichten, die die von Plant-for-the-Planet getätigten und kommunizierten Aussagen in Bezug auf Pflanzgebiete, den Erfolg der Anpflanzungen und die entsprechenden Aussagen zu CO2-Kompensationen verifiziert. Laut Auskunft seitens Plant-for-the-Planet wird die Organisation dieser Aufforderung ab Januar 2021 nachkommen. Darüber hinaus hat Plant-for-the-Planet zugesagt, dass sie die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC zur Prüfung von bestehenden Daten (Erstbericht) und kontinuierlichen, zukünftigen Erstellung einer jährlichen Pflanz-Dokumentation beauftragen wird.

Wir schätzen die langjährigen Arbeiten der Initiative Plant-for-the-Planet sehr und sind sehr optimistisch, dass die Vorwürfe kurzfristig seitens Plant-for-the-Planet vollständig aufgeklärt und entkräftet werden.

Nichtsdestotrotz behält sich das ZNU nachwievor vor, bei Zweifeln an der Umsetzung der genannten Maßnahmen und bei Bestätigung der im „Zeit“-Bericht geäußerten Kritik, die Geschäftsbeziehung mit Plant-for-the-Planet aufzulösen.

FAQ's ZNU goes Zero

1. Was heißt "ZNU-goes-Zero"?

2. Was ist das Ziel von ZNU goes Zero?

3. Welchen politischen Effekt will ZNU goes Zero erzielen?

4. Wie versteht sich das ZNU als Qualitätssicherer?

5. Was unterscheidet die ZNU goes Zero Initiative von anderen Programmen?

6. Warum wird zunächst nur Scope 1 und 2 betrachtet? Wie ist die Per-spektive hinsichtlich Scope 3?

7. Wie hängt der ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften und ZNU goes Zero zusammen?

8. Gilt der ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften und ZNU goes Zero für alle Schritte der Lieferkette?

9. Welche mittelständischen Unternehmen haben sich bereits zu „ZNU goes Zero“ verpflichtet?

10. Ist ZNU goes Zero für die Mitglieder des ZNU verpflichtend?

11. Wie wird die Klimaneutralität geprüft und nachgewiesen?

12. Was bedeutet „Netto-Klimaneutralität“? Was bedeutet KLIMANEUTRALITÄT+?

13. Sind mit dem ZNU goes Zero-Ansatz auch die Produkte der Partnerunternehmen klimaneutral?

14. Wie wird Greenwashing vermieden?

15. Gibt es in Deutschland Projekte, über die Unternehmen kompensieren können?

16. Wie kann ein engmaschiger Austausch mit dem ZNU über weitere Entwicklungen & Fortschritte gestaltet werden?

17. Wie können die Partnerunternehmen die erfolgreiche Kommunikation von ZNU goes Zero unterstützen bzw. wann werden Ergebnisse der Partnerunternehmen, die sich bereits verpflichtet haben, vorgestellt?

18. Wie ist das ZNU aufgestellt, sollte die Prüfung durch PwC bei Plant-for-the-Planet entgegen der Erwartung, ungünstig ausfallen?

19. Der ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften bzw. die ZNU goes Zero Initiative ist außerhalb des B2B-Bereichs bei Stakeholdern unbekannt, welche Ansätze werden verfolgt, um diese in Zukunft besser zu erreichen?

20. Kann bei ZNU goes Zero jeder mitmachen? Oder ist es ein exklusiver Club?

21. Was sind die nächsten Schritte?

Fragen rund um das ZNU

22. Wer ist das ZNU - Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU)?

23. Welche Unternehmen engagieren sich im ZNU-Netzwerk?

24. Wie finanziert sich das ZNU?

25. Was sind die Aufgaben des ZNU-Beirats und wer sind die Mitglieder?

26. Wer ist die Uni Witten/Herdecke? Was ist das ZNU?

27. Was ist der ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften?

Fragen rund um die Kompensation

28. Wie sehen Daten, Zahlen, Fakten für Plant-for-the-Planet aus?

29. Wird für jeden Euro ein Baum gepflanzt? Wird dies extern überprüft?

30. Wie soll weitere Transparenz in die Arbeit der Stiftung in Mexiko geschaffen werden?

31. Satellitenbilder zeigen doch bereits bewaldete Flächen in Campeche / Yucatán. Wurden dort überhaupt Bäume gepflanzt?

32. Wo pflanzt Plant-for-the-Planet Bäume?

33. Jeder gepflanzte Baum wird im Durchschnitt 200 kg CO2 während seiner Lebenszeit aufnehmen. Woher weiß man das?

34. Was passiert mit der CO2-Einsparung im Falle einer Naturkatastrophe wie zum Beispiel Ereignissen wie Waldbrand, Überschwemmungen oder Sturmschäden?

35. Wie lange stehen die Bäume und wie werden diese anschließend genutzt?

36. Welche Baumarten pflanzt Plant-for-the-Planet?

37. Hat Plant-for-the-Planet ausreichend Kapazitäten, um für alle seine Partner Bäume als Ausgleich für CO2-Emissionen zu pflanzen?

38. Wie werden die Bäume (z.B. vor illegaler) Rodung geschützt?

39. Warum werden die Bäume hauptsächlich in Mexiko gepflanzt?

40. Bietet Plant-for-the-Planet auch lokale Baumpflanzaktionen in Deutschland an?